Tipps und Tricks

Logbuch selbst gemacht

Logbuch selber machen

Es gibt viele verschiedene Logbücher zu kaufen. Jedes hat so seine vor und Nachteile. Erst zeige ich euch mein liebstes gekauftes Logbuch. Wir haben aber auch ein Logbuch selbst gemacht. Vielleicht gefällt euch die Idee für euren Sommertörn, besonders wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, die bei der Gestalltung gerne helfen.

Yachtlogbuch aus dem DSV Verlag

Gut gefallen hat uns das “Yachtlogbuch” aus dem DSV Verlag. Das Format ist sehr handlich, der Einband robust. Auf insgesammt vier Seiten werden alle wichtigen Daten festgehalten. Auf der ersten Seite Wetterbeobachtungen, Navigation und unten auf der Seite die Daten der Kontrollen von Wasser und Treibstoff (muss man ja nicht immer ausfüllen). Wichtig waren uns solange wir mit dem Fahrtenschiff unterwegs waren auch die Kästchen für Besatzung und Gäste. Damals fuhren ja noch Gäste mit, woran man sich später doch gerne wieder erinnern lässt, wenn man das Buch zur Hand nimmt. Auf Seite zwei sind Spalten für die Nautik und Beobachtungen. Unten wird das Tagesetmal festgehalten.

Yachtlogbuch Wetter

Auf der dritten Seite können zwei Wettervorhersagen und Stationsmeldungen festgehalten werden. Für die Stationsmeldungen kann in eine kleine Karte gezeichnet werden. Das wollten wir immer gerne tun, bei dem Vorsatz ist es leider meist geblieben. Die nächste Seite bietet Platz für Tagesereignisse, Notizen und Fotos. Wer mal einen weiteren Segelschein machen will und Meilenbestätigungen braucht, sollte hier die Quittungen für das Hafengeld als Beweis einkleben.

Yachtlogbuch Tagesereignisse

Vorne im Yachlogbuch gibt es noch einige Seiten mit Informationen und eine Seite, auf der man die eigene Deviationstabelle festhalten kann.

Logbuch selbst gemacht

Für unsere sechswöchige Fahrt mit der Delanta hatten wir es einmal anders gemacht. Uns fehlte Platz für Erinnerungen, Zeichnungen, Fotos. Wir wollten gerne ein “echtes” Logbuch mit einem Reisetagebuch verbinden. Dazu haben wir uns auf Atoma-Einlageblättern Vordrucke für das eigentliche Logbuch erstellt. Ein Logbuch, genau mit den Spalten und Feldern, die wir gerne haben wollten! Die Blätter kamen in einen Atoma-Einband und haben so die Fahrt unbeschadet überstanden.

Logbuch selbst gemacht   Logbuch selbst gemacht

Auf Blankoblättern kann man malen und Fotos, Postkarten oder Hafenbelege aufkleben. Und nach der Reise kommt der Clou: Dann werden die Logbuchblätter zusammen mit den Zeichnungen und Fotos zu einem Logbuch gebunden. Eine schöne Erinnerung.

eigenes Logbuch

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.