Langelandsbroen

Jahr:         
Datum: 29-07-2018
Ausgangshafen :          Zielhafen :
Distanz: 48 sm    signifikantes Wetter: Flaute
Robbe

Nach einem Hafentag wegen zu viel Wind ist der Wind heute schon wieder weg. Wir überlegen, was wir mit dem Rest des Urlaubs anfangen. Noch einmal der Kleine Belt zum Üben? Eine echte Langfahrt? Den Ausschlag gibt eine Whatsapp-Nachricht, dass noch ein anderer Mini nach Bagenkop fährt. Also auf nach Bagenkop. An der Langelandsbroen bei Rudkøbing heißt es wieder Aufkreuzen. Diesmal bin ich an der Pinne und Thomas muss die Arbeit machen. Es ist wenig Verkehr und so macht das wieder richtig Spaß. Hinter der Ansteuerungstonne ist der Wind leider wieder weg. Wir dümpeln so vor uns hin, da schleicht sich eine Robbe an und schaut ganz nah am Boot, was wir so treiben.

Dann kommt wieder eine leichte Brise, als wir in das Fahrwasser hinter Marstal einbiegen leider zusammen mit dem Strom von vorn. Da kommen wir nicht gegen an. Wir beschließen, ausnahmsweise den Motor anzuwerfen, bis wir Marstal hinter uns haben. Dann schleichen wir weiter nach Bagenkop und finden direkt hinter dem anderen Mini noch einen Platz. Die beiden sind auch noch wach und so gibt’s noch ein Anlegerbier zusammen und wir tauschen unsere Begeisterung über die Mini 6.50 aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.